Die Digitalisierung ist die maßgebliche Technik des 21. Jahrhunderts. Sie ist kein vorübergehendes Phänomen, sondern ändert unsere Gesellschaft nachhaltig und mit hoher Geschwindigkeit. Das Recht als Spiegel und verbindlicher Rahmen von Gesellschaft muss auf den wirtschaftlichen und kulturellen Wandel reagieren. Das Institut für Recht und Digitalisierung Trier (IRDT) will sich aktiv an diesem Prozess beteiligen und sichtbare inhaltliche Akzente in der rechtswissenschaftlichen Forschung zur Digitalisierung setzen.

Am IRDT ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt
die Stelle einer
studentischen Hilfskraft (m/w/d)
(wissenschaftliche Hilfskraft ohne Abschluss)

mit einem Arbeitsumfang von 4 Stunden die Woche zu besetzen.

Die Stelle ist der Geschäftsführung des Instituts zugeordnet. Zum Aufgabenbereich gehören unter anderem die Vorbereitung und Umsetzung von Forschungsvorhaben und Institutsprojekten sowie die organisatorische Unterstützung bei Tagungen und Workshops. Zudem beinhaltet die Stelle die Übernahme allgemeiner Institutsaufgaben, wie Recherche und Kopierarbeiten.

Wir suchen engagierte, freundliche und kommunikative Studierende mit Interesse an digitalen Themen, die sorgfältig und zuverlässig arbeiten und sich gut schriftlich ausdrücken können.

Bewerben Sie sich mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Abiturzeugnis, Nachweis der bisherigen universitären Prüfungsleistungen) in einem PDF-Dokument per E-Mail an die Geschäftsführung des IRDT, Herr Justus Theis (irdt@uni-trier.de).

Bewerbungsschluss ist der 31. Juli 2024.