Im Zentrum ihrer Forschung stehen dabei insbesondere vertrags-, kartell- und daten(schutz)rechtliche Fragestellungen, die sich im Kontext der digitalen und datengetriebenen Ökonomie u.a. aus dem Einsatz von Algorithmen und Systemen künstlicher Intelligenz, digitalen Gütern und Dienstleistungen sowie plattformbasierten Geschäftsmodellen ergeben.

Veröffentlichungen.

  • Stellenausschreibung Studentische Hilfskraft (m/w/d)

    Am IRDT ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer studentischen Hilfskraft (m/w/d) mit einem Arbeitsumfang von 4 Stunden die Woche zu besetzen. Die Stelle ist der Geschäftsführung des Instituts zugeordnet.

  • Schnupperstudium am Digitalstudio des IRDT!

    Diese Woche stand ganz im Zeichen des Schnupperstudiums am Fachbereich Rechtswissenschaften! Wir hatten die große Freude, unser Videostudio am Institut für spannende Vorträge und Arbeitsgemeinschaften in bereitzustellen [...]

  • Präsentation zum EU Digital Services Act an der Università degli Studi di Ferrara

    Prof. Dr. Benjamin Raue hatte die Ehre, an der Università degli Studi di Ferrara über „Private Autonomy of Online Platforms and the Legitimate Interests of Users under the EU Digital Services Act“ zu sprechen [...]

  • Klausurtagung des IRDT – Von der Vision zur Aktion

    Bei unserer Klausurtagung haben wir einen intensiven Blick auf das […]

  • Zweites Treffen der Forschungsinitiative DigitS EU

    Ein produktives Treffen von DigitS EU! Neben einer Einführung in den Data Act durch Prof. Dr. Antje v. Ungern-Sternberg, boten zwei weitere Input-Vorträge spannende Einblicke [...]

  • IRDT Tätigkeitsbericht 2023/24

    Das Institut für Recht und Digitalisierung Trier feiert dieses Jahr sein fünfjähriges Jubiläum. In den letzten Jahren hat das IRDT durch seine Forschungsprojekte, Publikationen und Veranstaltungen sichtbare Bei-träge zur rechtswissenschaftlichen Diskussion geleistet. Hierdurch konnte sich das IRDT im deutschsprachigen Raum und zunehmend auch international als Forschungsinstitut etablieren. [...]

  • Digitale Resilienz: Effektives Recht auf sichere Software

    Band 3 unserer Open Access Schriftenreihe "Schriften des IRDT" ist erschienen. Er enthält den Tagungsband zu unserer Konferenz "Digitale Resilienz: Effektives Recht auf sichere Software?". [...]

  • DigitS EU stellt sich vor

    Die EU versucht durch viele neue Rechtsakte z.B. DSA, DMA, DGA und AI-Act eine eigenständige europäische Digitalordnung zu schaffen und sich gegenüber internationalen Digitalkonzernen und konkurrierenden Rechtsordnungen zu behaupten. Dies wollen wir mit DigitS EU interdisziplinär wissenschaftlich begleiten. [...]

  • Stellenausschreibung Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d)

    Im Rahmen des von der Forschungsinitiative 2024-2028 des Landes-Rheinland-Pfalz geförderten Projekts Digital Sovereignty for Europe (DigitS) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d) (E 13 TV-L, 50%, befristet zur Qualifikation nach WissZeitVG, bis maximal zum 31.12.2026. Die Anstellung soll zur wissenschaftlichen und persönlichen Qualifizierung dienen und bietet die Gelegenheit zur Promotion.) [...]

  • Stellenausschreibung Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d)

    Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist zu 50% im Rahmen des von der Forschungsinitiative 2024-2028 des Landes-Rheinland-Pfalz geförderten Projekts Digital Sovereignty for Europe (DigitS), zu 25% im Fach Medienwissenschaft die Stelle als Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d) zu besetzen. Entgeltgruppe E 13 TV-L zu 75% - befristet zur Qualifikation nach WissZeitVG, bis zum 31.12.2026 […]

  • Brown Bag Lunch: Transparenz und Targeting politischer Werbung

    In der vierten Ausgabe unseres Brown Bag Lunch hat Wiss. Mitarbeiterin Pia Diemath die kürzlich angenommene EU-Verordnung über die Transparenz und das Targeting politischer Werbung vorgestellt [...]