• Derya Catakli, Verwaltung im digitalen Zeitalter

    Zum Jahresthema „Digitale Resilienz“ rezensiere ich die Dissertation "Verwaltung im digitalen Zeitalter – Die Rolle digitaler Kompetenzen in der Personalakquise des höheren Dienstes" von Dr. Derya Catakli aus dem Jahre 2021, in welcher die Auswirkungen des digitalen Wandels auf den öffentlichen Dienst und die damit verbundenen Herausforderungen beleuchtet werden. [...][...]

  • bff / Nivedita Prasad, Geschlechtsspezifische Gewalt in Zeiten der Digitalisierung

    In dem Buch “Geschlechtsspezifische Gewalt in Zeiten der Digitalisierung“ aus dem Jahr 2021 liefern die Beiträger*innen grundlegende interdisziplinäre Analysen für den Umgang mit digitalen Gewaltformen und diskutieren sowohl juristische, technische und aktivistische Interventionen als auch Erfahrungen aus der Beratungspraxis. [...][...]

  • Laurent Richard/ Sandrine Rigaud, Die Akte Pegasus

    Das von Laurent Richard und Sandrine Rigaud (Investigativjournalisten, Teil des franz. Recherchenetzwerks „Forbidden Stories”) geschriebene Buch „Die Akte Pegasus” erschien Anfang 2023 auf Deutsch und bezeichnet sich selbst als „der Investigativ-Bericht über den größten Spionage-Skandal seit der NSA-Affäre”. [...][...]

  • Joseph Menn, Cult of the Dead Cow

    „How the Original Hacking Supergroup Might Just Save the World” lautet der Untertitel zu Joseph Menns Buch „Cult of the Dead Cow” und deutet damit auf eine – zumindest für Leser außerhalb der Hacking-Szene – unerwartete Erkenntnis hin [...][...]

  • Nicole Perlroth, This Is How They Tell Me The World Ends

    IT-Sicherheit war lange eine Materie, mit der sich nur Eingeweihte beschäftigten. Erst in jüngerer Zeit wird auch der breiteren Öffentlichkeit klar, dass Sicherheitslücken in Software und IT-Infrastruktur in großem Stil für kriminelle Aktivitäten genutzt werden, etwa um Lösegeld für die Freigabe von Daten zu erpressen. [...][...]

  • Kim Zetter, Countdown to Zero Day

    In „Countdown to Zero Day“ erzählt Kim Zetter die Geschichte der wahrscheinlich ersten digitalen Kriegswaffe – Stuxnet. Die WIRED-Journalistin enthüllt fesselnd die Entwicklung, Ausführung und Entdeckung der Schadsoftware, die 2010 das iranische Atomprogramm sabotierte. [...][...]

  • Philipp Schönthaler, Der Weg aller Wellen

    „Was macht den (einzelnen) Menschen aus?“ Die Fragen nach Individualität und Identität stellen sich Philosophen schon seit Jahrtausenden und dennoch könnten sie nicht aktueller sein. Auch in einem digitalen Zeitalter, in dem es immer schwieriger wird, Schein von Realität, Wahrheit von Trug und Personen von Deepfakes zu unterscheiden. [...][...]

  • Kevin Mitnick/William L. Simon, Ghost in the Wires

    In „Ghost in the Wires“, erschienen in den U.S.A. im Jahr 2011, stellt Kevin Mitnick zusammen mit William L. Simon als Co-Autor seine bemerkenswerte Biographie der Öffentlichkeit vor. Zum Werk hat Steve Wozniak, Mitbegründer von Apple Inc. und mit Mitnick persönlich bekannt, das Vorwort verfasst. Mitnick, geboren 1963 in Kalifornien, ist einer der bekanntesten Hacker des frühen Computer-Zeitalters.[...]

  • Bruce Schneier, Click Here to Kill Everybody

    Das Internet ist voller Risiken, „smarte“ Geräte haben Schwachstellen und IT-Sicherheit ist wichtig – Diese Erkenntnisse sind mittlerweile Binsenweisheiten. Was vor diesem Hintergrund schwer zu glauben ist: Das Ende des Zeitalters der Menschen ist vielleicht doch (noch) nicht so unausweichlich wie es manche behaupten. Genau hier setzt Bruce Schneier in „Click Here to Kill Everybody“ an. [...][...]

  • Wolfgang Huber, Menschen, Götter und Maschinen – eine Ethik der Digitalisierung

    Nach einem – freilich eher dümmlichen – Wahlslogan bei der letzten Bundestagswahl soll in Deutschland gelten: „Digitalisierung first. Bedenken second“. Braucht es also wirklich eine Ethik der Digitalisierung? Sicher ja. Der „kostenlose“ Zugang zu digitalen Plattformen und Diensten führt im Ergebnis dazu, dass die Nutzer nicht Kunden sind [...][...]

  • Dave Eggers, Der Circle

    Der Roman “Der Circle“ des amerikanischen Schriftstellers Dave Eggers aus dem Jahr 2013 befasst sich mit der fiktiven Firma „The Circle“, die den heute herrschenden Digitalgiganten nachempfunden ist. Das Werk schildert die Möglichkeiten und Risiken, die eine umfassende soziale Kontrolle durch immer transparenter werdende Social Media Accounts mit sich bringt.[...]

  • Marc Elsberg, Blackout – Morgen ist es zu spät

    In “Blackout – Morgen ist es zu spät“ aus dem Jahr 2012 schildert der Spiegel-Bestsellerautor Marc Elsberg die Auswirkungen eines Hackerangriffs auf das gesamte europäische Stromnetz. Eine Rezension von Lara Hausknecht.[...]

Other projects at IRDT.

INWEND

Intelligent knowledge-based decision support

Publication series digital | recht

Publications by means of Diamond Open Access

Digital Library

An overview of the online resources of the University of Trier